Helmut Barth GmbH

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Technologie > Wer hat`s erfunden? > Controlled Directional Loudspeaker Systems...

Controlled Directional Loudspeaker Systems...


 Steuerbare Richtlautsprecher und Systeme

Supercardioide 

Wozu brauchen wir Richtlautsprecher?

10 treffende Gründe für Cardioidlautsprecher

  1. Das Verhältnis von Direktschall zu Diffusschall wird verbessert.
  2. Verbesserung der STI- Werte und die Sprachverständlichkeit in halligen Räumen. Richtlautsprecher bringen den Sound gezielt dort hin, wo er gebraucht wird.
  3. Cardiodförmig abstrahlende Richtlautsprecher verringern den Streuschall (bs zu 80%.
  4. Cardioidlautsprecher besitzen ein Richtwirkung auch bei mitteleren und tiefen Frequenzen.
  5. Der Einsatz von Equalizern und aufwändigen Filterungen wird drastisch reduziert.
  6. Cardioidlautsprecher können auch breiter als gewöhnlichen Richtlautsprecher abstrahlen, ohne den Raum unnötig zu erregen.
  7. Cardioidlautsprecher verbesseren die Rückkoppungneigung.
  8. Cardioidlautsprecher verringern Raummoden.
  9. Die Bildung von Clustern bzw. Array wird einfacher.
  10. Cardioidlautsprecher können auch nebeneinander angeordnet werden.

 

Wer hört schon Musik in einem "schalltoten Raum" ? Jeder Wiedergaberaum bewirkt eine mehr oder weniger starke akustische Klangverfärbung.

Dieser "Eigenklang" ist nur bei der Tonerzeugung wichtig. Dies sind bespielsweise Elektronische Instrumente wie Syntehsizer oder elektronische Orgeln.

Als "Eigenklang" kann man auch beispielsweise einen Chor inklusiv seiner Wiedergabeakustik betrachten.

Wollen wir jedoch ein Tonerzeugnlis oder eine hochwertige Orchesteraufnahme übertragen und anschließend abhören oder einem Publikum darbieten, soll der Eigenklang des Wiedergaberaumes den Klang nicht nochmals zusätzlich verändern und damit verfälschen. Dies gelingt ganz einfach mit einem Kopfhörer, welcher keinen "Wiedergaberaum" hinzumogelt.

Die hohe Kunst in einem realen RAUM mit Lautsprechern eine naturgetreue Wiedergabe zu erreichen gelingt nur dort, wo keine zusätzlichen Klangeffekte durch Reflexion und Halleffekte hinzu kommen. Diese gilt es zu vermeiden.

Cardoidlautsprecher klingen auch in nicht 100% optimierten Räumen.

Der Schlüssel zum Erfolgt ist der Einsatz von raumakustischen Maßnahmen und /oder geeigneter Wiedergabesysteme. Doch dies ist leider in unseren gewohnten Architekturen und Räumen selten möglich. Ein Ausweg aus dem Dilemms bieten Richtlautsprecher, und zwar nur "echte" Richtlautsprecher, welche den Schall in einem größen Freuquenzspektrum gerichtet und möglichst ausschließlich auf den Zuhörer abstrahlen: Daher der Slogan: Steuerbare Richtlautsprecher und Systeme

Diese von Helmut Barth zum Patent angemeldete Technologie gestattet es, Lautsprecher optimal elektronisch (auch aus der Ferne) in ihrer Grundcharakteristik zu steuern.

Wenn ein Cardioidlautsprecher beispielsweise zu stark eine nahe gelegene Wand erregt, kann einfach auf Superniere oder Dipolcharakterisik umgeschaltet werden, ohne mechanische Teile bewegen zu müssen. Eine nie dagewesene Flexibilität in der Anpassung und ein wertvoller Schritt zum optimalen Sound.

 

 

 

Seite
Menü
News
Helmut Barth GmbH
Von-Reischach-Str. 1
D-71665 Vaihingen/Enz
www.barth.audio

 

T +49 7382 941 79 53
T +49 221 299 29 699
F +49 7382 941 79 54
mail(at)barth.audio

 

 

 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | (c) 2021